Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie by Hans Förstl (auth.), Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Horst

By Hans Förstl (auth.), Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Horst Bickel, Prof. Dr. Alexander Kurz (eds.)

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung des aktuellen, praxisrelevanten Forschungsstandes der Alzheimer Demenz, der zahlenmäßig bedeutendsten neuropsychiatrischen Störung. Die Autoren aller Beiträge sind auf ihrem Arbeitsgebiet exzellent ausgewiesen und haben in den letzten Jahren entscheidende Beiträge zu diesem Forschungsgebiet geliefert. Der Band vermittelt somit ein vollständiges Bild des derzeitigen Wissensstandes von der Grundlagenwissenschaft über klinisch-diagnostische Probleme bis hin zur Therapie.

Show description

Read Online or Download Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie PDF

Similar german_11 books

Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik

Die Neuauflage des umfassenden Nachschlagewerks wurde vollständig überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Alle Einträge wurden von führenden Experten erstellt. Mit mehr als 8000 Einträgen, 500 Tabellen und 745 überwiegend farbigen Abbildungen und Schemata werden nahezu alle Kern- und Randbegriffe der Klinischen Chemie abgedeckt.

Die Bestimmung des Molekulargewichts in theoretischer und praktischer Beziehung

Die theoretische Chemie hat uns, vornehmlich in der Neuzeit, durch gewaltige Fortschritte erfreut. Wir verdanken ihr Auf schlusse von so grosser Bedeutung uber das innere Vii esen der Materie, dass unsere Erwartungen im Hinblick auf das, was once die Vergangenheit geleistet hat, bezuglich der zukunftigen En'ungen schaften in hohem Maasse gespannt sind.

Rezeptbuch radiologischer Verfahren

Viele radiologische Verfahren leben von immer wiederkehrenden Arbeitsabläufen, die gerade durch ihre Standardisierung eine hohe Qualität in Diagnostik und Therapie garantieren. Es wurden die Arbeitsabläufe der wichtigsten radiologischen Verfahren zusammengestellt und dabei die Schnittbildverfahren wie machine- und Magnetresonanztomographie besonders gewichtet.

Additional resources for Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie

Sample text

1990) fanden hingegen eine eher hOhere familiare Belastung bei Patienten mit spaterem Erkrankungsbeginn. , 1989). Lautenschlager et aI. (1996) berichteten uber das Lebenszeitrisiko von Angehorigen 1. Grades von AD-Patienten, das ca. 39 % bis zum 96. Lebensjahr betrug. Bei dieser Untersuchung hatten weibliche Angehorige ein erhohtes Risiko, an einer AD zu erkranken. Die Unterscheidung zwischen fruh und spat beginnender Demenz hatte keinen EinfluB auf das Erkrankungsrisiko der Angehorigen. Es gab eine Minderung des Ersterkrankungsrisikos nach dem 90.

Kopplungsuntersuchungen untersuchen das gemeinsame Auftreten der Erkrankung (z. B. AD) und eines chromosomalen Markers in Stammbaumen und schlieBen aufgrund eines uberzufallig haufigen, gemeinsamen Auftretens auf eine Bedeutung dieses genetischen Faktors fur die Erkrankung. Kopplungsuntersuchungen waren bisher nur in den seltenen hochbelasteten Familien mit einem autosomal-dominanten Vererbungsmodus der AD und fruhem Erkrankungsbeginn erfolgreich. Es lieBen sich drei fUr die AD relevante Gene identifizieren: • das Gen fur das Amyloid-Precursor-Protein (APP) auf Chromosom 21, • das Prasenilin-l-Gen (PSI) auf Chromosom 14 und • das Prasenilin-2-Gen (PS2) auf Chromosom 1.

1988) 574 68 Probanden einer Forschungs-einheit, Beginn vor 70. Lebensjahr Heyman et al. (1983) 70 Angehorige fiber 65 Jahre 370 379 fiber 45 Jahre 777 125 Patienten, neuropathologisch verifiziert Heston et al. (1981) 24 nicht demente Ehepartner 47 Ehepartner, Verwandte oder Freiwillige 35 Ehepartner, 4 angeheiratete Verwandte, 20 Freiwillige 25 angeheiratete Verwandte, 20 Freiwillige 64 gematchte nichtdemente Patienten derselben Klinik 33 gematchte Altersheimbewohner 43 Ehepartner Allgemeinbevolkerung 51 mit anderer Demenz Angehorige Vergleichskollektiv ersten Grades von Probanden (n) Kollektiv von AD-Patienten Autor (Jahr) 60 fiber 65 Jahre 339 271 fiber 45 Jahre 211 fiber 45 Jahre 397 Eltern oder Geschwister 157 fiber 60 Jahre 254 fiber 233 Familienanamnese Familienanamnese mit Standardfragen Demenz Risiko Fragebogen einzelne oder mehrere Informanten Demenz Risiko Fragebogen Information durch einen Angehorigen Demenz Risiken Fragebogen Fremdanamnese und Arztbriefe Familienbefragung Angehorige Diagnostisches ersten Grades Instrument bei von Kontrol- AngehOrigen len (n) Ergebnis Probanden vs.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 5 votes