Behandlungsleitlinie Affektive Erkrankungen by Psychothera Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie

By Psychothera Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie

Seit dem Erscheinen des 1. Bandes (Behandlungsleitlinie Schizophrenie) der Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie 1998 hat sich die Diskussion uber die Notwendigkeit und Qualitat von Leitlinien intensiviert. Leitlinien orientieren sich am Referenzbereich diagnosti scher und therapeutischer Evidenz; sie sollen den Arzt nicht binden, drucken aber doch eine gewisse Verbind lichkeit aus. Sie mussen dem jeweiligen Stand des Wis sens angepasst werden und sollten sich - in Anlehnung an 70 SGB V - auf das Ausreichende und Zweckmassige beschranken, das Notwendige nicht uberschreiten und den Kosten/Nutzen-Aspekt nicht ausser Acht lassen. Es gehort zu den genuinen Aufgaben der medizi nisch -wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Leitlinien zu entwickeln und ihren Praxistransfer zu gewahrleisten. Um die Vielzahl - zum Teil von verschiedenen Organisa tionen - entwickelter Leitlinien in ihrer Qualitat zu si chern und zu optimieren, hat die Arztliche Zentralstelle Qualitatssicherung (AZQ) eine Clearingstelle eingerich tet. Die entwickelte Checkliste zur Beurteilung von Leit linien stellt das formale Bewertungsinstrument dar (AZQ 1998). Mit Hilfe dieser Bearbeitungskriterien, die auch von der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich Me dizinischer Fachgesellschaften (AWMF) anerkannt wer den, konnen die von den zustandigen Fachgesellschaften entwickelten Leitlinien fur spezielle Krankheitsbilder und Behandlungsformen auch selbst evaluiert werden. Die Deutsche Gesellschaft fur Psychiatrie, Psychothe rapie und Nervenheilkunde (DGPPN) arbeitet intensiv VI Vorwort an der Entwicklung des konzeptuellen und instrumentel len Rustzeugs fur die Einfuhrung qualitats sichernder Massnahmen in Psychiatrie und Psychotherapie."

Show description

Read Online or Download Behandlungsleitlinie Affektive Erkrankungen PDF

Similar german_11 books

Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik

Die Neuauflage des umfassenden Nachschlagewerks wurde vollständig überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Alle Einträge wurden von führenden Experten erstellt. Mit mehr als 8000 Einträgen, 500 Tabellen und 745 überwiegend farbigen Abbildungen und Schemata werden nahezu alle Kern- und Randbegriffe der Klinischen Chemie abgedeckt.

Die Bestimmung des Molekulargewichts in theoretischer und praktischer Beziehung

Die theoretische Chemie hat uns, vornehmlich in der Neuzeit, durch gewaltige Fortschritte erfreut. Wir verdanken ihr Auf schlusse von so grosser Bedeutung uber das innere Vii esen der Materie, dass unsere Erwartungen im Hinblick auf das, was once die Vergangenheit geleistet hat, bezuglich der zukunftigen En'ungen schaften in hohem Maasse gespannt sind.

Rezeptbuch radiologischer Verfahren

Viele radiologische Verfahren leben von immer wiederkehrenden Arbeitsabläufen, die gerade durch ihre Standardisierung eine hohe Qualität in Diagnostik und Therapie garantieren. Es wurden die Arbeitsabläufe der wichtigsten radiologischen Verfahren zusammengestellt und dabei die Schnittbildverfahren wie desktop- und Magnetresonanztomographie besonders gewichtet.

Extra resources for Behandlungsleitlinie Affektive Erkrankungen

Example text

2) Spezifische Serotonin Wiederaufnahme (= "Reuptake") Inhibitoren (SSRI) (Fluvoxamin, Fluoxetin, Paroxetin, Sertralin, Citalopram). 3) Monoaminooxidase-Inhibitoren (MAO-I) (irreversibel: Tranylcypromin, Phenelzin; reversibel und selektiv für MAO-A: Moclobemid). 4) Als vierte Klasse wird eine heterogene Gruppe von Antidepressiva mit unterschiedlichen Wirkmechanismen zusammengefaßt, die z. T. strukturchemisch zu den trizyklischen und tetrazyklischen Antidepressiva gehören (Mianserin, Trimipramin), aber einen anderen bzw.

SSRI's und der reversible MAO-Inhibitor Moclobemid sind noch unzureichend untersucht. Elektrokonvulsive Therapie scheint die Symptomatik der atypischen Depression nicht zu verbessern, sondern eher zu verschlechtern. Saisonale affektive Störung (SAD) Die Spezifizierung "saisonale affektive Störung (dis order)" (SAD) bezeichnet nach DSM IV depressive Episoden im Rahmen unipolarer oder bipolarer (I u. II) Störungen, deren Beginn und Ende regelmäßig zu bestimmten Jahreszeiten erfolgt und die generell zwischenzeitlich vollständig remittieren bzw.

9 Übergang zur Erhaltungstherapie Nach erfolgreicher medikamentöser Akuttherapie sollte immer eine 4-6 monatige Erhaltungstherapie mit der während der Akuttherapie notwendigen Dosis des Antidepressivums erfolgen, um einen Rückfall zu verhindern. Das Risiko für einen Rückfall ist in der Zeitspanne von 4-6 Monaten nach einer Episode besonders hoch. In dieser Zeit wird trotz abgeklungener Symptomatik die zugehörige Episode noch nicht als beendet angesehen. üb nach einer ohne medikamentöse Therapie remittierten depressiven Episode eine Pharmakotherapie als "Erhaltungstherapie" sinnvoll ist, konnte noch nicht sicher geklärt werden.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 15 votes